Protestschreiben Irans gegen israelische Verbrechen an paästinensischen Gefangenen

1 Mar

Protestschreiben Irans gegen israelische Verbrechen an paästinensischen Gefangenen

New York (IRNA) – Der ständige Vertreter Irans bei der UNO hat am Donnerstag in einem Schreiben an den UN-Generalsekretär gegen die Verbrechen des zionistischen Regimes an palästinensischen Gefangenen in Gefängnissen dieses Regimes protestiert.

In dem Schreiben zeigte sich Mohammad Khazaie besorgt über die illegale Festnahme von Palästinensern und deren kritische Lage in den Gefängnissen des zionistischen Regimes und hob hervor, dass die UNO die Führer dieses Regimes auffordern müsse, sich an die internationalen Regeln und Gesetze für Gefangene und deren Freilassung zu halten.
Khazaie hat dieses Schreiben als Vorsitzender der Kooperationsstelle der Blockfreien Bewegung bei der UNO an den Vorsitzenden der Generalversammlung, des UN-Sicherheitsrates und des UN-Menschenrechtsrates geschickt und die Beachtung der schlimmen und kritischen Lage der palästinensischen Gefangenen in israelischen Gefängnissen durch die UN-Institutionen und die internationale Gemeinschaft gefordert.
Er wies auch auf den Märtyrertod des palästinensischen Gefangenen Arafat Jaradat im Meggido-Gefängnis in Be`er Sheva hin sowie auf dessen Festnahmebedingungen, Zwangsverhöre, Schläge und Folter in besagtem Gefängnis und erklärte: “Die Blockfreienbewegung fordert eine unabhängige, neutrale und transparente Untersuchung dieses Falles durch den Sonderbeauftragten des UN-Generalsekretärs.”

( Fonte: http://www.german.irib.ir )

%d blogger cliccano Mi Piace per questo: